Schreiben in HD

28. Juni 2016
von Frauke Ehlers
2 Kommentare

Literaturcamp 2016 Heidelberg

Mai oder Juni, das ist inzwischen die Zeit für meine Barcamp-Besuche geworden. Angefangen hat es mit den Buchcamps 2011 und 2012 auf dem mediacampus.

2015 hat dann Jana Stahl für das Barcamp Rhein-Neckar in Heidelberg so getrommelt, dass auch da einige Büchermenschen zusammenkamen. Und 2016 soll es also ein Literaturcamp genau dort sein. Das passt gut zu Heidelberg, der Stadt, die inzwischen ja zur UNESCO City of Literature gekürt wurde. Weiterlesen →

SONY DSC

23. Juni 2016
von Martha Wilhelm
1 Kommentar

Frauennetzwerke und ihre Macht – Im Gespräch mit filia. die frauenstiftung

26 Jahre BücherFrauen: Das lange Leben unseres Netzwerks beweist, wie gut Frauen einander fördern und inspirieren können. Damit sind wir nicht die Einzigen: Auch Netzwerke wie der Journalistinnenbund oder die Digital Media Women wurden ins Leben gerufen, um Frauen in bestimmten Branchen sichtbar zu machen und voranzubringen. Jenseits der Berufsnetzwerke gibt es in Deutschland viele andere Frauenorganisationen, die sich mit den unterschiedlichsten Themen beschäftigen, aber eins gemeinsam haben: dass sie Frauen in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen. Ein Blick über den Tellerrand zeigt, wie viel wir voneinander lernen können.

Weiterlesen →

Büchernärrinnen

16. Juni 2016
von Doris Hermanns
Keine Kommentare

Brigitte Ebersbach & Sascha Nicoletta Simon (Hg.): Büchernärrinnen

Als BücherFrauen wissen wir natürlich, dass es zahlreiche Frauen gibt und gab, die eine Leidenschaft für Bücher hegen, sei es als Verlegerinnen, als Autorinnen oder als Buchhändlerinnen. In diesem Buch, das von den beiden Verlegerinnen Brigitte Ebersbach und Sascha Nicoletta Simon zusammengestellt wurde, werden uns einige legendäre Frauen vorgestellt.
Weiterlesen →

sichtbar_logo_beschnitten_2-150x140

7. Juni 2016
von Nadja Mortensen
Keine Kommentare

#sichtbar: Marita Zimmer – Regionalsprecherin in Frankfurt

Vorhang auf und Bühne frei für engagierte Frauen. Ehrenamt und Engagement bekommen in dieser Blog-Interviewreihe ein Gesicht. Die Fragen stellt Nadja Mortensen, Regionalsprecherin der Hamburger BücherFrauen. Heute: Marita Zimmer  Regionalsprecherin in Frankfurt.
Weiterlesen →

Berlin - Stadt der Frauen, Ephraim Palais, 2016

2. Juni 2016
von Yvonne de Andrés
Keine Kommentare

Berlin – Stadt der Frauen

20 Biografien erzählen Geschichte. Die in der Ausstellung des Stadtmuseums Berlin vorgestellten Frauen warfen das Korsett gesellschaftlicher Zwänge ab und verfolgten ihre eigenen Wege zu Emanzipation und Bildung. Sie haben mit ihren Leben zugleich ein Stück Berliner (Emanzipations-)Geschichte geschrieben.

Weiterlesen →

lesbar

26. Mai 2016
von Martha Wilhelm
Keine Kommentare

#lesbar im Mai – Von Snapchat bis Self-Publishing

Die Sonne scheint, es wird wärmer, die ersten Urlaubsmails flattern ins Postfach – der Sommer steht vor der Tür! Wir hoffen, dass Ihr schon die langen hellen Abende mit einem guten Buch genießen konntet. Wenn Ihr noch etwas zu lesen sucht, seid Ihr beim neuen #lesbar wie immer richtig. Wie im vorherigen Monat ging in der Buchbranche die Diskussion um das VG-Wort-Urteil weiter – wir verweisen dazu gern auf den Beitrag von Britta Jürgs auf unserem eigenen Blog, wo in den Kommentaren rege weiterdebattiert wird. Auf der re:publica in Berlin wurde über neue digitale Trends gesprochen, darunter die Social-Media-Plattform Snapchat, zu der wir einige einführende Beiträge herausgesucht haben. Auch lesenswert fanden wir einen Artikel zu aktuellen Entwicklungen im Bereich „Books in Browsers“, einen Rückblick auf die letzten fünf Jahre des Self-Publishing und ein enthusiastisches Plädoyer für den BuchhändlerInnen-Beruf. Last, but not least: eine Inspiration dazu, mal das eigene Bücherregal aufzuräumen. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →

Logo_2016

18. Mai 2016
von Yvonne de Andrés
3 Kommentare

Einladung zur London Book Fair 2016

Jacks Thomas, Direktorin der London Book Fair, lud auf der Frankfurter Buchmesse 2015 die BücherFrauen auf die London Book Fair 2016 ein. Eine kleine Gruppe bestehend aus vier BücherFrauen – Katrin Schroth, Sandra van Lente, Gudrun Hebel und Yvonne de Andrés – griff dieses Angebot, nach London zu reisen, auf. Gudrun Hebel, Literaturagentin, war die Einzige von uns, die regelmäßig an der London Book Fair teilnimmt.

Weiterlesen →

copyright-842851_640

18. Mai 2016
von Sandra Thoms
Keine Kommentare

Wie das Urheberrecht entstanden ist – und was aus der Entstehungsgeschichte mitgenommen werden kann

Über das Urheberrecht wird seit einiger Zeit heftig diskutiert. Wen sollte es schützen, wo versperrt es Möglichkeiten, und vor allem, ist es der aktuellen technischen Entwicklung noch angemessen? Vielleicht hilft bei der Bewertung ein Blick auf die Hintergründe, aus denen das Urheberrecht entstanden ist. Ein Versuch, den dieser Artikel wagen möchte. Vorweg noch eine Entschuldigung an alle HistorikerInnen: Es geht mir hier vor allem um die Entwicklung des Umgangs mit Texten und das Selbstverständnis von UrheberInnen, nicht um die wissenschaftlich detaillierte Geschichtsaufarbeitung. Weiterlesen →

VG-Wort-Briefkopf

13. Mai 2016
von Britta Jürgs
18 Kommentare

Vom Verschwinden der Vielfalt oder Warum das VG Wort-Urteil uns alle betrifft

Ende April hat der Bundesgerichtshof darüber entschieden, dass die VG Wort nicht berechtigt ist, einen pauschalen Betrag ihrer Einnahmen an Verlage auszuschütten. Welche Auswirkungen hat dieses Urteil für unabhängige Verlage und für die Buchbranche im Allgemeinen? Weiterlesen →

IMG_0253

12. Mai 2016
von Nadja Mortensen
1 Kommentar

Besuch der re:publica TEN: Speakerinnen.org, Bibliotheken in der Provinz und Instagram-Profi-Tipps

In diesem Jahr bin ich das erste Mal auf der re:publica, die in diesem Jahr ihr zehntes Jubiläum feiert. Laut Veranstalter hat sich die re:publica von einer Konferenz mit netzpolitischem Fokus  zu einer Gesellschaftskonferenz mit über 8000 TeilnehmerInnen entwickelt. Zum Vergleich: im Jahr 2007  kamen ca. 700 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, überwiegend Bloggerinnen und Blogger, zur re:publica. 2016  sprachen ca. 770 internationale SpeakerInnen (davon übrigens 46 % weiblich!) und füllten 500 Stunden Programm mit den unterschiedlichsten Themen. Weiterlesen →