Buchcover Mädchenhimmel

Bloggerinnen schenken Lesefreude – Lili Grün: Mädchenhimmel!

| 12 Kommentare

Als meine Laune neulich mal im Keller war, nahm ich ein Buch von Lili Grün zur Hand. In einem ihrer Gedichte entdeckte ich die Zeile: „Ich bin so verknautscht“ – und fühlte mich verstanden.

Gut, in Lili Grüns Gedicht ging dem zerknautschten Zustand der Dame eine Liebesnacht mit einem unbekannten Herrn voraus, der bei Tageslicht betrachtet, nicht mehr ganz so charmant erscheint wie noch am Abend zuvor. In das Gedicht sowie in diesen gesprochenen Beitrag können Sie am Ende auch in eine Audiodatei reinhören.

Buchcover Mädchenhimmel

Buchcover Mädchenhimmel. AvivA Verlag.

Wer ist denn diese Lili Grün, fragen Sie sich vielleicht jetzt. Sie wurde 1904 in Wien geboren und war Schriftstellerin und Schauspielerin in Wien und Berlin. Wegen ihrer jüdischen Herkunft ermordeten die Nationalsozialisten sie 1942 in einem weißrussischen Vernichtungslager.

Es ist ein krasser Gegensatz, auf der einen Seite von diesem Schicksal zu hören und andererseits ihre leichtfüßigen, spielerischen Texte zu lesen. Liebe und die Beziehung zu Männern ist bei Lili Grün ein wichtiges Thema, aber ihre Betrachtungen bleiben nicht naiv und romantisch verklärt, sondern erzählen von einer pfiffigen, koketten und lebenslustigen jungen Frau. Ihre Gedichte und Geschichten erzählen aber auch sehr deutlich von der Schwierigkeit, sich als alleinstehende Frau in der Weimarer Republik alleine zu versorgen. Die Schriftstellerin hatte ihre Eltern in Wien mit 17 Jahren verloren.

Neben dem Drang auf die Bühne zu gehen, erlernte sie zunächst den Beruf der Kontoristin. Diese Tätigkeit einer Büroangestellten galt in den 1920er Jahren wohl als der modernste Beruf einer emanzipierten Frau. Wie viel Lili Grün davon hält, kann man in einem anderen Gedicht nachlesen: „Mädchenhimmel“ – das Gedicht gibt dem neuesten Buch von Lili Grün im AvivA-Verlag auch seinen Titel.

Die Berliner Verlegerin Britta Jürgs hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Werk der ermordeten Autorin herauszugeben. Eine sehr gute Entscheidung, denn so haben wir auch heute die Möglichkeit, von Lili Grün zu lesen. Es lohnt sich.

Der Beitrag gesprochen sowie ein Auszug aus dem Gedicht „Ein Fräulein erwacht in einer fremden Wohnung“ zum Nachhören (Erstausstrahlung: Frisch Gepresst auf radioaktiv, Sonntag, 13. April 2014):

Ein Exemplar des Buches gewinnen

Im Rahmen der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“, an der wir uns mit diesem BücherFrauen-Blog beteiligen, haben Sie die Möglichkeit, dieses Buch zu gewinnen. Bitte kommentieren Sie unter diesem Beitrag, warum Sie gerade „Mädchenhimmel!“ gewinnen möchten. Mit Ihrem Kommentar nehmen Sie dann an der Verlosung teil. Es kann bis zum 30. April kommentiert werden. Anschließend wird die Gewinnerin/der Gewinner ausgelost. Viel Erfolg!

Autorin: Jana Stahl

Jana Stahl ist freie Lektorin und Journalistin in Heidelberg. Parallel zur Textarbeit koordinierte sie von 2012 bis 2015 die Webaktivitäten der BücherFrauen, unter anderem auch in diesem Blog. Seit 2015 ist sie im Vorstand der BücherFrauen und seitdem öfter als #2teBFonTour unterwegs. Im Internet außerdem auch zu finden als Die Wortratgeberin.de. (Google+: Jana Stahl)

12 Kommentare

  1. Dann nochmal hier: “Mädchenhimmel” steht schon länger auf meiner Wunschliste, weil ich Lili Grün eine sehr spannende Persönlichkeit finde und mal wieder mehr Gedichte lesen will. Außerdem ist das Cover vom AvivA-Verlag ganz wunderbar! Und dein schönes Porträt, Jana, macht nur noch mehr Lust aufs Lesen – danke!

  2. Heute morgen beim Frühstück hörten wir uns die Audiodatei an und das machte mir richtig Lust darauf, mehr von dieser Autorin zu lesen. Ich muss zu meiner Schande gestehen, daß sie mir bisher völlig unbekannt war. Aber das könnte sich ändern!

  3. Hüte dich vor Kaffekannen mit Schmetterlingmuster 🙂
    Bin ganz entzückt vom Blogbeitrag als Audio! Das könnte euch glatt und gerne zur Bloggewohnheit werden, wie ich finde 😉 Dann natürlich auch zum Download? Kann mir gut vorstellen, den Bücherfrauenblog zusätzlich Podcast-like „to go“ durch Kopfhörer zu konsumieren …

    Aber ich drifte ab, denn natürlich möchte ich auch gerne an eurer Verlosung teilnehmen (an dieser Stelle noch „Props“ für den gegenderten Titel, fühl mich gleich noch mehr zuhause). Habe bereits auf anderen Blogs begeisterte Rezensionen von „Mädchenhimmel“ gelesen und habe es auf der Leipziger Buchmesse am AvivA-Stand ausgiebig zerknautscht, erm, duchgeknetet, erm, begutachtet. Mitnehmen war aber keine Option: Alle Taschen und Koffer schon im Gesamtgewicht gefühlt über meinem eigenen. Das ist mein Warum, das ich hiermit in die Lostrommel werfe.

    Und jetzt trinke ich erst einmal Tee und kein „Babbelwasser“ mehr 😉
    Buchstabenbunte Grüße
    das A&O

  4. Jana, Deine Besprechung ist wirklich toll und es hat mir auch viel Spaß gemacht, sie als Audiodatei hören zu können!

    Apropos Audiodatei: Ein weiteres Gedicht von Lili Grün, „Uralte Liebesmelodie“, gibt es übrigens hier auch zum Hören: http://www.aviva-verlag.de/programm/m%C3%A4dchenhimmel/

    Herzliche Grüße
    Britta

  5. Ich kannte Lilli Grün auch noch nicht und bin ganz gespannt auf ihr Werk! Gleich gemerkt und auf die Wunschliste gesetzt. Das Cover gefällt mir schon mal sehr gut und ich springe in den Lostopf.

  6. #hach – nachdem Jana im Radio davon geschwärmt hat kann ich gar nicht anders, als mich hier an der Verlosung zu beteiligen!

  7. Es ist immer wieder erstaunlich, wie wenig Autorinnen der Zeit es doch geschafft haben, so bekannt zu werden, wie ihre männlichen Kollegen. Als Autorin, die auch Lyrik schreibt, trifft mich das umso mehr. Gerade deshalb würde ich mich über das Buch sehr freuen.

    Lg
    Eva

  8. Hallo 🙂
    Ich habe bisher noch keines der Bücher von Lili Grün gelesen. Auf der Verlagshomepage wurde allerdings eine Nähe zu Irmgard Keun genannt und ihre Bücher liebe ich über alles. Daher würde ich Lili Grüns Werken natürlich gerne eine Chance geben.
    Viele liebe Grüße
    Fiona

  9. Das ist offensichtlich ein Buch, das man gelesen haben sollte – daher springe ich in den Lostopf und versuche mein Glück. Mein eigener Lostopf steht hier http://amberlight-label.blogspot.de/2014/03/4-blog-geburtstag-verlosung.html

  10. Das Buch scheint sehr interesant zu sein. Ich würde es gerne lesen. Die Autorin hat einen sehr interessanten Hintergrund.

  11. Mädchenhimmel!

    Wenn ich auch nichts von den Dingen versteh‘,
    Eins weiß ich ganz genau:
    Es gibt ein eigenes Paradies für die Frau.
    Für uns, die wir den ganzen Tag dienen
    In dunklen Büros bei den Schreibmaschinen.

    Dort sind wir den ganzen Tag ausgeschlafen,
    Und schon zum Frühstück gibt’s Sahne und Kuchen,
    Und soll da mal einer versuchen, uns was zu schaffen!
    Na, ich danke, der hat nichts zu lachen!

    Und in der ewigen Seligkeit
    Bekommen wir täglich ein neues Kleid.
    Und jeden Abend wird ausgegangen
    In einem Kleid mit richtigem Dekolte
    In ein Theater oder Konzertcafe!
    Und statt der verdammten Schreibmaschine
    Bekommt jede von uns eine Limousine!

    Dort ziehen wir mit einer Jazzbandkapelle mal ein,
    Und die Frau vom Chef darf nicht hinein!
    Au fein!

    Lili Grün 3. 2. 1904 – 1. 6 1942

    *** will mehr Lili Grün und Mädchenhimmel!

  12. Hallo!! Ich möchte auch noch schnell mitmachen – habe extra regelmäßig vorbeigeguckt, damit ich die Vorstellungen von allen zu verlosenden Büchern lesen kann – über „Mädchenhimmel“ würde ich mich sehr, sehr freuen! 🙂
    Euch allen einen schönen Maifeiertag morgen und
    liebste Grüße
    Pamela (pamd(at)gmx.de)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.