BücherFrauen

Ein Beitrag zur Debattenkultur in der Buchbranche

10. November 2020
von Doris Hermanns
Keine Kommentare

Drei Autorinnen – drei Bücher: Marieke Heimburger

Auch während des einmonatigen Teil-Lockdowns braucht keine auf Lektüre zu verzichten. Ganz im Gegenteil: Es ist eine gute Zeit zum Bücherlesen, wie sich ja bereits im Frühjahr gezeigt hat. Die Übersetzerin Marieke Heimburger hat für diesen Monat einige Tipps, mit denen Reisen zumindest gedanklich möglich sind.

Weiterlesen →

Silke Weniger bei der Verleihung des Bayerischen Kleinverlagspreis.

27. Oktober 2020
von Jana Stahl
2 Kommentare

Das Podcast-Gespräch mit der BücherFrau des Jahres 2020: Silke Weniger

Im Juni sprach Jana Stahl in München mit Silke Weniger über ihre Auszeichnung BücherFrau des Jahres 2020, über ihren Werdegang in der Buchbranche, über die Gründung der edition fünf vor zehn Jahren, und warum Silke Weniger „keine Rampensau“ ist, sich inzwischen aber auch gerne mal vor ihre Bücher stellt, statt als Organisatorin in der zweiten Reihe zu bleiben. Weiterlesen →

13. Oktober 2020
von Doris Hermanns
1 Kommentar

Drei Autorinnen – drei Bücher: Inka Bankwitz

Die Tage werden wieder kälter und deutlich kürzer, da bleibt abends mehr Zeit zum Lesen. Heute gibt es die Tipps der PR-Managerin, freiberuflichen PR-Beraterin und Lektorin Inka Bankwitz. Von 2015 bis 2020 war sie Sprecherin der Regionalgruppe Rhein-Neckar, von 2016 bis 2017 außerdem noch überregionale Social Media-Koordinatorin der BücherFrauen.

Weiterlesen →

8. September 2020
von Doris Hermanns
2 Kommentare

Drei Autorinnen – drei Bücher: Carola Köhler

In diesem Monat gibt es ganz besondere Lesetipps: Die Lektorin und Übersetzerin Carola Köhler, die von 2012 bis 2016 Regionalsprecherin der Berliner Gruppe der BücherFrauen war, stellt uns Comics und Graphic Novels vor. Sehr spannend!

Weiterlesen →

20. August 2020
von Valeska Henze
1 Kommentar

Mind the Gap!

Kommentar zur aktuellen Studie „Frauen und Männer im Kulturmarkt – Bericht zur wirtschaftlichen und sozialen Lage“ (Juni 2020) des Deutschen Kulturrats

Nach seiner Studie „Frauen in Kultur und Medien“ aus dem Jahr 2016 legt der Deutsche Kulturrat nun eine Fortsetzung und Vertiefung vor. Untersucht wird die wirtschaftliche und soziale Lage der im Kulturmarkt Beschäftigten. Die Studie geht der Frage nach, wie gut – oder schlecht – im Kulturmarkt verdient wird. Analysiert werden unterschiedliche statistische Erhebungen zur Einkommenssituation von sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und freiberuflich Kulturschaffenden. Ein Schwerpunkt der Untersuchung liegt auf geringverdienenden Minijobbern und Mini-Selbstständigen.

Weiterlesen →

11. August 2020
von Doris Hermanns
1 Kommentar

Drei Autorinnen – drei Bücher: Dörte Kanis

Für diesen Beitrag im Hochsommer tauscht die Lektorin und Schlussredakteurin Dörte Kanis die Seiten: Wo sie sonst die Blogbeiträge im Zweierteam Korrektur liest, verrät sie uns heute ihre Büchertipps. Sie war Städtesprecherin in Hamburg und organisiert den jährlichen Hamburger LiteraturBrunch der BücherFrauen mit.

Weiterlesen →

14. Juli 2020
von Doris Hermanns
Keine Kommentare

Drei Autorinnen – drei Bücher: Kristine Listau

Bevor ihr euch auf Balkonien, in Parks oder doch an einen anderen Ort in den Urlaub zurückzieht, stürmt bitte erst noch die Buchhandlungen. Wenn ihr noch nicht wisst, was ihr gerne lesen möchtet, gibt es heute einige Buchtipps von Kristine Listau vom Verbrecher Verlag.

Weiterlesen →

9. Juni 2020
von Doris Hermanns
Keine Kommentare

Drei Autorinnen – drei Bücher: Friederike Christoph

Die Buchhandlungen und Bibliotheken sind (teilweise) wieder geöffnet, da ist es Zeit für neue Lesetipps. Diesmal kommen sie von Friederike Christoph, die eine große Bandbreite an Büchern vorstellt: von politischen Sachtexten über Kinder- und Jugendliteratur und eine Autobiografie über einen Roman und einen Gedichtband hin zu einem Buch mit Gesprächen.

Weiterlesen →

12. Mai 2020
von Doris Hermanns
4 Kommentare

Drei Autorinnen – drei Bücher: Stephanie Hanel

Wo wir derzeit nur in Gedanken reisen können, lässt uns Stephanie Hanel, Journalistin, Autorin und ehemalige Vorsitzende der BücherFrauen, diesmal an ihren literarischen Entdeckungen aus ihrer Zeit in den USA teilnehmen.

Weiterlesen →

10. Mai 2020
von Doris Hermanns
2 Kommentare

Verboten und verbrannt – Autorinnen und die Bücherverbrennungen: Christa Anita Brück

Am 10. Mai 1933 wurden die Werke von etwa 130 Autoren und Autorinnen öffentlich verbrannt, die auf der Schwarzen Liste standen. Für viele von ihnen bedeutete dies ein allgemeines Publikationsverbot, während von einigen nur ein einzelnes Buch verboten wurde. Weiterlesen →