16. August 2018
von Martha Wilhelm
3 Kommentare

Online-Talentschmiede? Wattpad im Selbsttest

Spätestens seit dem internationalen Erfolg von Anna Todd mit ihrer „After“-Reihe (hierzulande von Heyne veröffentlicht) haben die meisten Buchbranchenmenschen zumindest mal was von Wattpad gehört. Die kanadische Social-Media-Plattform für Schreibende und Lesende gibt es seit 2006, inzwischen verzeichnet sie rund 60 Millionen Nutzer pro Monat (Zahlen von Ende 2017). Laut Wattpad-Statistiken sind 70 Prozent der Nutzerschaft weiblich, rund 90 Prozent benutzen zum Lesen und Schreiben die Wattpad-App (der Rest nutzt dafür wohl hauptsächlich oder ausschließlich den Browser-Zugang). Ein junges, enthusiastisches Publikum, das viel Fanfiction, aber auch originale Werke liest und schreibt (der Übergang zwischen beidem ist fließend – auch Anna Todds Bestseller hat als Fanfiction angefangen).

Im englischsprachigen Raum kommt es nicht selten vor, dass Wattpad-Autor*innen-Größen mit Millionen von Leser*innen bei Verlagen unterkommen. Auch in Deutschland gab es schon Versuche, die Plattform als Talentschmiede zu gebrauchen (so Piper 2014 mit dem Piper Award #erzähleesuns). Viele können sich hierzulande jedoch immer noch nichts unter Wattpad vorstellen. Ist das wie Facebook für Autor*innen? Wie gut sind die Geschichten, die da veröffentlicht werden? Muss man sich als Autor*in da anmelden, um den nächsten Bestseller zu landen?

Genau das habe ich mich auch gefragt. Und nach einem Impuls von Jana Stahl habe ich gedacht: Warum nicht einfach mal ausprobieren? So hat meine Zeit auf Wattpad begonnen. Und so viel sei hier schon mal vorweggenommen: Ein Weg zum Bestseller ist das nicht.

Weiterlesen →

14. August 2018
von Doris Hermanns
Keine Kommentare

Drei Autorinnen – drei Bücher: Vera Seehausen

Auch in diesem Monat bekommen wir wieder spannende Lesetipps für den anstehenden Urlaub oder für diejenigen, die ihn schon hinter sich haben, für Zuhause: von wunderbaren Kinderbüchern bis hin zu ernsthaften Romanen, eine wunderbare Mischung. Diemal von Vera Seehausen von der Geschäftsstelle der BücherFrauen in Berlin.

Weiterlesen →

3. August 2018
von Susanne Martin
Keine Kommentare

Kleine Steine, große Wirkung

Personal-Performance-Workshop mit Lego Serious Play™

Traditionell trifft sich an einem Juli-Wochenende die Gruppe „Personal Performance“ – dieses Jahr zum 18. Mal. Das Kloster Bonlanden in Oberschwaben war der ideale Ort zum gemeinsamen Arbeiten und Austausch. Die großzügige Klosteranlage verfügt nicht nur über moderne, schön gestaltete Zimmer und Arbeiträume, sondern auch über ein weitläufiges Gelände, in dem man bei Mutter Erde oder Schwester Wasser entspannen kann. Und auch nicht zu verachten: Es gibt ein Klostercafé mit hervorragendem Kuchen und verführerischen Eiskreationen.

Weiterlesen →

26. Juli 2018
von Martha Wilhelm
Keine Kommentare

#lesbar im Juli – Kaffee, Bücher und Leichte Sprache

Diesen heißesten Monat des Jahres haben wir zugegebenermaßen lieber am Meer als im Netz verbracht, aber trotzdem haben wir hier für euch wieder einige Online-Empfehlungen versammelt. Darunter sind Vorschläge, um positiver mit der viel zitierten Krise der Buchbranche umzugehen, aber auch ein Interview zur Bedeutung der Leichten Sprache und ein interessanter Gedankenausflug über die gemeinsame Geschichte des Kaffees und der Literatur. Wir wünschen viel Spaß beim (klimatisierten) Lesen!

Weiterlesen →

17. Juli 2018
von Rabea Güttler
Keine Kommentare

Ein Barcamp – was ist das? 5 Fragen und Antworten zur diesjährigen Jahrestagung

Einmal blinzeln … und schon ist es wieder Juli. Und das bedeutet, dass frau sich eigentlich schon wieder auf die Jahrestagung der BücherFrauen vorbereiten und freuen kann. 2018 stehen jedoch ein paar Veränderungen an, die vielleicht für die eine oder andere Unsicherheit sorgen könnten.

Unsere 1. Vorsitzende, Jana Stahl, beantwortet uns in diesem kurzen Video die wichtigsten Fragen, unter anderem auch, was genau ein Barcamp eigentlich ist.

Noch Fragen?

Falls wir noch wichtige Informationen vergessen haben sollten oder noch etwas unklar ist, kommentiert unten gerne oder schreibt uns eine Mail. Das Barcamp-Orga-Team wird so bald wie möglich antworten.

______________________________________________________

Keine Zeit für das Video?

Hier alle Informationen kurz und knapp: Weiterlesen →

10. Juli 2018
von Doris Hermanns
2 Kommentare

Drei Autorinnen – drei Bücher: Emilia Gagalski

Es ist warm – an den meisten Tagen zu warm, um viel zu tun. Und da bietet es sich an, ein Buch zu nehmen und einen kühlen Platz aufzusuchen. Wer noch Lesetipps braucht: Heute stellt uns die Übersetzerin Emilia Gagalski, die seit diesem Jahr  Regionalsprecherin der BücherFrauen-Gruppe Köln/Bonn-Rhein/Ruhr ist, ihre Auswahl vor.

Weiterlesen →

28. Juni 2018
von Martha Wilhelm
1 Kommentar

#lesbar im Juni – Über Bücher, Gendersternchen und die Nabelschau

Auch nach Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft wurde in diesem Monat fleißig geschrieben, gelesen und diskutiert. Wir empfehlen heute eine bunte Mischung aus Texten: einen linguistischen Blick auf geschlechtergerechte Schreibweisen wie Gendersternchen und Gender-Gap, einen Vortrag über das Politische in der Literatur, ein Plädoyer für das Reden über Bücher und einen Ausflug in die italienische Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →

12. Juni 2018
von Doris Hermanns
Keine Kommentare

Drei Autorinnen – drei Bücher: Brigitte Jetschina

Sommerzeit – Lesezeit! Heute stellt uns die zweite Vorsitzende der BücherFrauen, Brigitte Jetschina, ihre Auswahl vor – eine bunte Mischung: von Fantasy und Science-Fiction über Krimis bis hin zu Literatur. Es ist also für alle etwas dabei.

Weiterlesen →

7. Juni 2018
von Martha Wilhelm
Keine Kommentare

#lesbar im Mai – Buchpreisbindung, Reading-Burnout und Verführung im Buchladen

Etwas verspätet, aber immer noch sonnenbeschienen gibt es heute das neue #lesbar. Im Mai haben wir die BücherFrau des Jahres 2018 gewählt – herzlichen Glückwunsch an die engagierte Buchhändlerin Susanne Martin! Hier könnt ihr mehr über ihre zahlreichen Aktivitäten lesen. Ein weiteres heißes Thema in diesem heißen Monat war die Buchpreisbindung, zu deren Pro und Kontra wir euch einige Artikel zusammengestellt haben. Mit dabei sind außerdem Beiträge zu den Stärken des stationären Buchhandels, zur fehlenden Gleichstellung im Literaturbetrieb, zum Neudenken in der Branche und Reading-Burnout bei LiteraturbloggerInnen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen – und eine gute Klimaanlage!

Weiterlesen →

29. Mai 2018
von Stephanie Hanel
2 Kommentare

Briefe aus Brooklyn (Teil 6). Autorinnen leben, schreiben, lesen und verkaufen Bücher in Brooklyn – für die Welt.

Ein Buch für alle New Yorker

New York ist eine Stadt der Lesenden – inoffiziell lässt sich das an den vielen Lesenden in der Subway feststellen, die Richard so gerne fotografiert. Es ist wirklich faszinierend zu sehen, dass sogar dicke Bücher auf den sowieso schon beschwerlichen täglichen Weg zur Arbeit mitgeschleppt werden. Und dass es da wirklich auch um das materielle Buch geht, begreift die Beobachterin spätestens, wenn sie eine Kassiererin in einer Pizzeria in den Pausen in einem Hardcover lesen sieht. Weiterlesen →