Podcast #03: Wenn Bücher auf Städte treffen

| 4 Kommentare

Susanne König berichtet im Podcast übers Bücher verkaufen in NYC

Susanne König ist Buchhändlerin und Inhaberin von „Powerhouse Arena“ in New York – und gerade in aller Munde. In Deutschland reicht die Palette der Berichterstattung von deutscher Regionalpresse bis zum ZDF (Volle Kanne), in den USA vom Viertel-Guide bis zur Reality Show, die im September in einem großen Kanal gesendet wird.

Powerhouse Arena Filiale in der 7th Avenue, Park Slope (Brooklyn)

Dabei macht die gebürtige Ost-Berlinerin gar kein Aufhebens um ihre Person – auffällig sind dagegen die stilvolle Präsentation der Bücher, die besondere Atmosphäre der beiden Läden und das assoziative Kommunikationstalent der Inhaberin im Gespräch mit Kund*innen, Autor*innen und anderen Menschen, die sich aus dem einen oder anderen Grund im Laden einfinden. Manche auch nur, um ein paar Worte Deutsch zu sprechen oder neugierig zu gucken, wie denn die Frau aus dem Fernsehen ‚in Echt‘ aussieht.

Stephanie Hanel, ehemalige Vorsitzende der BücherFrauen, war ebenfalls neugierig. Sie ging Susanne König in der Filiale in Park Slope, Brooklyn besuchen und wollte wissen: wie alles anfing, was die mit dem „U.S. Booksellers Prize“ der Frankfurter Buchmesse Ausgezeichnete über den Buchmarkt in den USA sagen kann, und ob ihr die mediale Aufmerksamkeit auch Kundschaft bringt.


Musik im BF-Podcast: Swoop von den Mini Vandals (No Copyright Music).

Susanne König; Foto:sh

Autorin: Stephanie Hanel

Freie Journalistin und Autorin, Agentur wegholz (www.wegholz.de), Aktuelles Buch: "50 Tage in Brooklyn"

4 Kommentare

  1. Liebe Stephanie,

    herzlichen Dank. Beste Grüße
    Yvonne de Andrés

    • Bitte, gerne! Deine Tipps zu Beginn meiner Zeit in NY waren perfekt.
      Herzliche Grüße aus Brooklyn!

      • Liebe Stephanie,

        Dank Freundinnen und Freunden an NYU und Columbia war das möglich. Habe jetzt eine Reihe weiterführender Tipps zu Colleges und engagierten Filmfrauen anzubieten. Chicken and Egg ist ein spannender Verband an Dok-Filmemacherinnen z.B Betsy West. Sie ist eine der beiden Regisseurinnen des DOK über RBG. Oder die Journalistin Melissa Siverstein, Gründerin der Plattform Women and Hollywood. Sie organisiert in NYC ein Frauenfilmfestival, etc. Oder, oder, oder. Freue mich, dass der Haper Lee Hinweis interessant war.

  2. Sehr interessanter Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.