23. November 2017
von Nina George
2 Kommentare

This is not Trump’s Land – Reisetagebuch von Nina George (3/8)

„Politics & Prose“, Washington. Barack Obamas Lieblingsbuchhändler. (© Nina George)

Station 3.

Washington, D.C.
Ortszeit ‪10:25, Flug ‪United Airlines 5836 direction Chicago.

Letzte Nacht gegen halb elf – nach der Show bei „Politics & Prose“, dem wohl politisch unbequemsten Buchhändler Nordamerikas – stehe ich vor dem hell erleuchteten White House. Der Wind spielt warm um meine nackten Beine. Ich habe Hunger, aber im Umkreis von zehn Blocks hat nicht mal ein Dim-Sum-Laden auf. Ich bin so müde, dass ich befürchte, ich schlafe auf der Stelle an einer roten Fußgängerampel ein. Weiterlesen →

22. November 2017
von Nina George
2 Kommentare

This is not Trump’s Land – Reisetagebuch von Nina George (2/8)

Station 2.

Madison, Connecticut. Ich schreibe dies bereits im Amtrak-Acela-Express ‪2159 New York – Washington, D.C. Es ist ‪Montag, 14:02 Ortszeit New York, ‪20:02 Europa-Time, am Ende ‪15:35 / ‪21:35, Höhe Baltimore.

Das gestrige Amtrak-Training mit Rebecca nach Madison, Connecticut – ein Städtchen mit Fassaden wie Tortendekoration – hat mich vorbereitet, dennoch bleiben europäische Reaktionsmuster. Vorsichtig ausgedrückt. Man könnte auch sagen: Irritation. Und Dankbarkeit für die Deutsche Bahn. Weiterlesen →

21. November 2017
von Nina George
4 Kommentare

This is not Trump’s Land – Reisetagebuch von Nina George (1/8)

Neun Städte in acht Tagen: Die US-Lesetour der Schriftstellerin Nina George („The Little Paris Bookshop“, „The Little French Bistro“) wird zu einer Seelenreise in das Herz des intellektuellen, des armen und des Amerika auf der Suche nach einer Haltung. Sie spricht mit Buchhändlerinnen, Leserinnen, Agentinnen und Menschen auf der Straße. Georges Tagebuch „This is not Trump’s Land“, das sie jeden Abend zunächst nur per Mobiltelefon für ihre Facebookfreundinnen schrieb, erscheint auf dem Blog der Bücherfrauen das erste Mal öffentlich und ungekürzt.

Weiterlesen →

Bild: Andrea Krug/Anne Betten

16. November 2017
von Dr. Gabriele Kalmbach
1 Kommentar

Traumhafte Leseorte – entdeckt von Bücherfrauen (12)

Auf den blauen Stühlen an der Promenade des Anglais mit Blick auf das glitzernde Mittelmeer lese nicht nur ich … Auf meine Reisen nehme ich gerne Bücher mit, deren Handlung vor Ort angesiedelt ist oder die Stadt oder Land sonstwie zum Thema oder zur Kulisse machen (eine meiner nie verwirklichten Buchideen war immer eine „Bibliothek der Globetrotter/in“ mit Lesetipps für Städte und Regionen rund um die Welt). Weiterlesen →

14. November 2017
von Doris Hermanns
3 Kommentare

Drei Autorinnen – drei Bücher: Karen Nölle

Die Empfehlungen von Karen Nölle sind von ihrer diesjährigen USA-Reise inspiriert – aber sicher auch von ihren zahlreichen Übersetzungen, mit denen sie viele Autorinnen für ein deutschsprachiges Publikum zugänglich macht. Bei den BücherFrauen leitet sie seit vielen Jahren die Textseminare bei der Sommerakademie auf Sylt. 2008 wurde sie als BücherFrau des Jahres ausgezeichnet.

Weiterlesen →

12. November 2017
von Birgit Dankert
Keine Kommentare

Die andere Wahrheit der Kinderliteratur: Was Datenbanken verraten und verschweigen

Datenbanken der Kinder- und Jugendliteratur mit klarem Auftrag zeigen den Weg zu ignorierten Wahrheiten. In Zeiten der von Ökonomie und Leseförderung interessengelenkten Wahrnehmung bieten gut geführte Datenbanken alternative Einsichten in die Realität der Kinder- und Jugendliteratur. Prof. em. Birgit Dankert führt anlässlich der Übergabe ihres Michael-Ende-Forschungsarchivs in die Welt der Datenbanken ein.

Weiterlesen →

2. November 2017
von Julia Jochim
1 Kommentar

„Frauen Stärke und Wissen vermitteln“ – ein Interview mit Coach Trudy Stange-Motzkau

 

Trudy Stange-Motzkau hat eine lange Karriere als Führungskraft hinter sich – so war sie unter anderem bei Falken, bei White Star, bei Oetinger und Carlsen als Programm- und Verlagsleiterin tätig. Seit Mitte 2017 hat die Hamburger BücherFrau den Verlagen den Rücken gekehrt und coacht nun Frauen auf dem Weg zum Erfolg. Die Fragen stellte Julia Jochim. 

Weiterlesen →

1. November 2017
von Dr. Doreen Schröter
10 Kommentare

#sichtbar: Rabea Güttler – Regionalsprecherin Hamburg

Vorhang auf und Bühne frei für engagierte Frauen. Ehrenamt und Engagement bekommen in dieser Blog-Interviewreihe ein Gesicht. Die Fragen stellt Doreen Schröter. Heute: Rabea Güttler – Regionalsprecherin in Hamburg.  Weiterlesen →

26. Oktober 2017
von Martha Wilhelm
1 Kommentar

#lesbar im Oktober – Buchmesse, BücherFrau des Jahres und das Bestseller-Rezept

Im Oktober gibt es in der Buchbranche jedes Jahr vor allem ein Thema: die Frankfurter Buchmesse. Für uns BücherFrauen bedeutet die Messe immer auch einen extra Anlass zum Feiern, denn wir ehren dort die BücherFrau des Jahres. Dieses Mal haben wir die Bestsellerautorin und Beirätin des deutschen PEN Nina George dazu gewählt – auch an dieser Stelle herzliche Glückwünsche zur verdienten Auszeichnung! Nina Georges Texte landen häufig in der #lesbar-Auswahl – so auch ihre Dankesrede zur Ehrung. Weniger schön waren die rechten Übergriffe in Frankfurt, die wieder die Diskussion neu entfacht haben, ob die Messe Stände rechter Verlage erlauben soll. In diesem Zusammenhang brach auch in der Buchblogszene eine Diskussion über den richtigen Umgang mit solchen Vorfällen und die Positionierung dazu aus – einen interessanten Beitrag dazu empfehlen wir gern in unserer Auswahl. Weitere Themen sind die Strukturen hinter der mangelnden Repräsentation von Autorinnen im Literaturkanon und das Geheimnis hinter dem Bestseller-Roman. Viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen →