Bloggerinnen schenken Lesefreude: Fawzia Gilani-Williams: Jaffa und Fatima – Schalom, Salaam

| 6 Kommentare

Schalom – Salaam. Im »Land, wo Milch und Honig fließen«, leben zwei Frauen: Die eine heißt Jaffa, die andere Fatima.

Jaffa und Fatima sind Nachbarinnen. Beide haben eine Dattel-Plantage und leben vom Verkauf ihrer Datteln auf dem Markt. Die eine geht in die Synagoge, die andere in die Moschee. Die eine feiert das Opferfest, die andere das Pessachfest. Die eine fastet an Jom Kippur, die andere im Ramadan. Gerne laden sie sich gegenseitig zum Essen ein und essen mal Schawarma, mal Schnitzel. Als die Ernte in einem Jahr sehr spärlich ausfällt, machen sich beide Sorgen, ob die andere denn auch genug zu essen habe. Während Fatima heimlich Datteln in einen Korb schüttet, der auf Jaffas Veranda steht, ist Jaffa gerade dabei, einen Korb vor Fatimas Haustür mit Datteln zu füllen. Und weil beide bei ihrer Rückkehr überrascht sind, wie viele Datteln sich immer noch in ihrem Korb befinden, wollen sie nachts den Korb der Nachbarin noch einmal füllen – wobei sie sich auf halbem Weg begegnen. Sie freuen sich, dass die andere an sie gedacht hat, und setzen sich zum Teetrinken und Dattelessen zusammen.

Fawzia Gilani-Williams hat diese Legende, die sowohl in der hebräischen als auch in der arabischen Überlieferung existiert, nacherzählt und dabei aus zwei Brüdern zwei Freundinnen und Nachbarinnen gemacht – die eine Jüdin, die andere Muslimin. Fatima und Jaffa haben zwar unterschiedliche Religionen, doch ganz viele Gemeinsamkeiten. Die eine sagt »Schalom«, die andere »Salaam« – beides bedeutet Frieden.

»Sich auf das Gemeinsame zu konzentrieren anstatt auf das Trennende« ist die Botschaft dieses schönen Kinderbuchs (ab 4 Jahren), das auch für die Vorlesenden ein Vergnügen ist, da Chiara Fedele die von Myriam Halberstam aus dem Englischen übersetzte Geschichte in wunderschöne Bilder umgesetzt hat. Ein tolles Buch nicht nur für Kinder – zum Verschenken und zum Behalten.

Ein Exemplar dieses Buches gewinnen – Bloggerinnen schenken Lesefreude

Im Rahmen der Aktion Bloggerinnen schenken Lesefreude habt ihr die Möglichkeit, dieses Buch zu gewinnen. Bitte kommentiert unter diesem Beitrag, warum gerade ihr Jaffa und Fatima – Schalom, Salaam gewinnen möchtet. Mit eurem Kommentar nehmt ihr dann an der Verlosung teil. Es kann bis zum 4. Mai kommentiert werden. Anschließend wird die Gewinnerin/der Gewinner ausgelost. Viel Glück!

 

Jaffa und Fatima – Schalom, Salaam

Nacherzählt von Fawzia Gilani-Williams

Illustrationen von Chiara Fedele

Aus dem Englischen von Myriam Halberstam

Ariella Verlag 2018

Hardcover, 32 Seiten, ab 4 Jahren

ISBN 978-3-945530-20-7

Euro 12,95

 

 

Autorin: Britta Jürgs

Britta Jürgs ist Literaturwissenschaftlerin und Kunsthistorikerin und Verlegerin des 1997 von ihr gegründeten AvivA Verlags in Berlin mit dem Schwerpunkt auf Frauen in Kunst, Literatur und Geschichte. Seit März 2015 ist sie Vorsitzende der Kurt Wolff Stiftung zu Förderung einer vielfältigen Verlags- und Literaturszene.

6 Kommentare

  1. Oh ja, liebe Britta, nach Deiner Rezension wäre genau dieses Buch das richtige für Svea. Sie ist eine äußerst wissbegierige Vierjährige 🙂

  2. So eine schöne Geschichte 😍 Die Tochter meiner Nachbarn freut sich sicherlich über dieses Geschenk zu ihrem 5. Geburtstag 👍🎁

  3. Ich würde das Buch gern für meine Tochter gewinnen, weil sich die Beschreibung sehr liebevoll und freundschaftlich anhört. Das möchte ich ihr auch gern im Umgang mit anderen Menschen vermitteln <3

  4. Sich auf das Gemeinsame konzentrieren, nicht auf das Trennende, scheint ein wichtiges Buch zu richtigen Zeit zu sein. Danke fürs Zeigen, liebe Britta!

  5. Ich würde das Buch sehr gerne erst mal selbst in der Hand haben, anschauen, lesen … und mir dann überlegen, wem ich das Buch – vielleicht mit Tee und Datteln – schenken möchte.

  6. Eine tolle Botschaft, die das Buch mit sich bringt! Ich würde gern mehr über Jaffa und Fatima lesen und das Buch danach weitergeben. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.