BücherFrauen

Ein Beitrag zur Debattenkultur in der Buchbranche

Podcast: Die Verleihung der „Christine“ in Erfurt. Aufzeichnung von Laudatio und Dankesrede

| 1 Kommentar

Die Preisverleihung der "Christine" an Slata Roschal (Foto:Alice End)

Die Preisverleihung der „Christine“ an Slata Roschal. Auf dem Foto von links nach rechts: Silke Weniger (Literarische Agentur Silke Weniger), Preisträgerin Slata Roschal und Mischa Bach (für die Literaturpreis AG) (Foto: Alice End)

Die Jahrestagung der BücherFrauen 2023 fand zum ersten Mal seit drei Jahren wieder in Präsenz statt. Vom 10. bis 12. November kamen die Mitglieder des Netzwerkes in Erfurt zum gemeinsamen Austausch und zur Mitgliederversammlung zusammen. Als Auftakt fand die feierliche Verleihung des BücherFrauen-Literaturpreises „Christine“ statt, ebenfalls zum ersten Mal in Präsenz.

Die Auszeichnung wurde zum zweiten Mal vergeben und ging dieses Mal an Slata Roschal, die für ihren Roman „153 Formen des Nichtseins“ ausgezeichnet wird. Er erschien 2022 im Homunculus Verlag und ist mittlerweile vergriffen. Die Taschenbuchausgabe wird Ende Januar 2024 im Penguin Verlag erscheinen. Die Preisträgerin hat nach Meinung der Jury „einen zeitgemäßen Roman über eine junge Frau vorgelegt, der dem ,Identitätsdiskurs‘ bzw. dem Thema Identitätspluralismus eine neue Facette hinzufügt und dafür eine hochmoderne literarische Form findet“.

Die Laudatio von Jurorin Anita Djafari und die Dankesrede von Slata Roschal machen wir hier nun mit einer Aufzeichnung hörbar.

Weiterführende Links:

Die bibliographischen Angaben zum Roman

Über den Literaturpreis „Christine“

Pressemitteilung zur Auszeichnung 2023

Die Website von Slata Roschal

Über Jurymitglied Karen Noelle

Jurymitglied Maria-Christina Piwowarski auf Instagram 

Über Jurymitglied Anita Djafari

 

Autor: Susanne Martin

Susanne Martin arbeitete von 1976 - 2018 im Buchhandel. Von 1995 – 2018 war sie die Inhaberin der Schiller Buchhandlung. Ende Februar 2018 schloss sie die Buchhandlung. Eine Buchhandlung zu schließen heißt aber nicht, das Lesen und die Bücher aufzugeben. Deshalb teilt sie ihre Leseerlebnisse in ihrem Blog www.schiller-buch.de. (Foto: Thomas Herrmann)

Ein Kommentar

  1. Liebe Susanne Martin und das Team der BücherFrauen,

    zunächst möchten wir Ihnen zu einem weiteren erfolgreichen Event und der gelungenen Preisverleihung der “Christine” gratulieren. Als Online Marketing Agentur mit einem Fokus auf Kultur und Literatur sind wir immer begeistert, wenn talentierte Autorinnen wie Slata Roschal für ihre bemerkenswerten Werke gewürdigt werden. Ihr Engagement, Literatur von Frauen in den Vordergrund zu rücken, ist inspirierend und von großer Bedeutung für die Branche.

    Die Jahrestagung der BücherFrauen in Präsenz zu halten, war sicherlich ein Highlight für alle Teilnehmenden. Die Möglichkeit, sich persönlich auszutauschen und gemeinsam zu feiern, ist etwas, das in den letzten Jahren gefehlt hat. Es ist ermutigend zu sehen, wie Ihr Netzwerk trotz der Herausforderungen der letzten Jahre weiterhin wächst und gedeiht.

    Die Auszeichnung von Slata Roschal für ihren Roman „153 Formen des Nichtseins“ ist eine hervorragende Wahl. Die Themen des Romans – Identitätsdiskurs und Identitätspluralismus – sind in unserer heutigen Gesellschaft von großer Relevanz. Dass der Roman eine neue literarische Form findet, um diese Themen anzusprechen, zeigt Roschals Kreativität und Innovationskraft als Autorin. Es ist faszinierend, dass ihr Werk bereits vergriffen ist und nun im Penguin Verlag neu aufgelegt wird – ein klares Zeichen für die Bedeutung und Beliebtheit ihres Schaffens.

    Aus Marketingsicht ist es besonders wertvoll, dass Sie die Laudatio und die Dankesrede als Aufzeichnung zur Verfügung stellen. Dies ermöglicht es einem breiteren Publikum, an diesen besonderen Momenten teilzuhaben und fördert das Bewusstsein für den Preis und die ausgezeichneten Werke.

    Wir freuen uns darauf, mehr von Slata Roschal und anderen talentierten Autorinnen zu hören, die durch Ihre Arbeit unterstützt und gefördert werden. Weiterhin viel Erfolg und Inspiration für Ihre zukünftigen Projekte und Veranstaltungen.

    Mit besten Grüßen aus Neuss,

    Šukri Jusuf

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.