Auch digital vielseitig und vernetzt – Start der BücherFrauen-Blogroll

| 5 Kommentare

Vor fast zwei Jahren schrieb Anne Betten im Blog darüber, warum die BücherFrauen „ihr“ Netzwerk sind und wie es sie immer wieder aufs Neue motiviert und inspiriert. Auf der Rückfahrt von der diesjährigen Jahrestagung in Berlin gingen mir ähnliche Gedanken durch den Kopf. Ich liebe unsere jährlichen Treffen vor allem, weil dabei so viele verschiedene Frauen zusammenkommen und sich austauschen. Hier wird die Vielseitigkeit unseres Netzwerks so sichtbar wie sonst nie.

Auf der Jahrestagung 2015 auf der Comburg haben wir in der Blog AG darüber gesprochen, wie wir diese Vielseitigkeit besser nach außen tragen können. „BücherFrauen“ sind wir alle, aber mit welchen Themen, welchen Projekten beschäftigen wir uns? Die Idee war simpel genug: Wir wollten eine Blogroll ins Leben rufen, also eine Unterseite im Blog, auf der wir Blogs von BücherFrauen aufzählen. Bei über 900 Frauen im Netzwerk können wir nicht jede interviewen, wie Nadja Mortensen es im Rahmen der #sichtbar-Reihe mit BücherFrauen in Ehrenämtern tut. Aber zumindest können wir aufzeigen, was BücherFrauen so tun: Bücher machen, ja, aber auch lesen und rezensieren, reisen, kochen, basteln, Musik hören, über Politik, Gesellschaft und den Alltag diskutieren.

Trotz der simplen Idee dauerte es ein gutes Jahr, bis wir sie umsetzen konnten. Wir riefen bloggende BücherFrauen dazu auf, sich bei uns zu melden; wir fragten herum nach Empfehlungen; wir sammelten, sammelten und sammelten. Das Thema Bloggen und Vernetzung beschäftigte nicht nur uns als AG – auch die Berliner BücherFrauen machten im September 2016 eine Veranstaltung dazu und stellten ein Epub mit einer Auswahl von BücherFrauen-Blogs zusammen, die auf der Website herunterzuladen ist. Auch mit diesem Input haben wir schließlich eine erste Version unserer Blogroll zusammengestellt und pünktlich zur Jahrestagung in Berlin, ein Jahr nach der ersten Idee, online gebracht.

Jetzt ist sie da, die Blogroll: 24 Blogs von BücherFrauen sowie einige Blogs von Partnervereinen wie dem VfLL. Das ist ein Anfang. Jede BücherFrau, die einen Blog betreibt, kann sich bei uns melden und ihn mit einer kurzen Beschreibung in die Blogroll aufnehmen lassen. Allein der Blick in die Liste soll neugierig machen und zum Weiterlesen anregen. Wie auf einer Jahrestagung können sich so neue Verknüpfungen und Projekte ergeben – und gleichzeitig wird die Vielfalt unseres Netzwerks sichtbar, die eine der großen Stärken der BücherFrauen ist.

Von jeder Jahrestagung fahre ich voller neuer Energie wieder nach Hause. Dieser „Rucksack voll Power“, wie Anne es so schön nennt, versorgt mich das ganze Jahr über. Ich hoffe, dass in Zukunft auch ein Klick auf die Blogroll Inspiration und Motivation verleihen wird – zumindest bis zur nächsten Jahrestagung.

Autor: Martha Wilhelm

Martha Wilhelm studierte Germanistik und Slavistik in Hamburg, absolvierte ein Verlagsvolontariat in Berlin und kehrte danach wieder an die Alster zurück. Hier machte sie sich selbstständig und arbeitet nun als Lektorin, Korrektorin und Autorin in den Bereichen illustriertes Sachbuch und Jugendbuch. Mehr Informationen gibt es auf ihrer Website (www.textwinkel.de). Sie freut sich über Austausch auf Facebook und Twitter.

5 Kommentare

  1. Glückwunsch zu dieser interessanten Blogroll und herzlichen Dank für die Aufnahme des Lektorenverbands VFLL! Auf weiteres gutes Netzwerken!

  2. Yvonne de Andrés

    Liebe Martha,

    ich finde die Einrichtung der Blogroll hervorragend. Kompliment!

    Eine Blogroll ist eine tolle Sache um sich mit anderen Bloggerinnen des gleichen Genres zu vernetzen und gleichzeitig seinen Leserinnen einen tollen Mehrwert zu bieten. Es ist auch eine tolle Möglichkeit sich bei anderen Bloggerinnen für Links und Aufmerksamkeit zu bedanken.

    Bitte dabei die Aktualisierung ca. alle drei bis sechs Monate nicht vergessen.

    Beste Grüße, Yvonne

    • Liebe Yvonne, vielen Dank! Eine regelmäßige Aktualisierung wird es natürlich auch geben – ich bin jetzt aber erst mal gespannt, wer sich noch so alles bei uns meldet, um ihren Blog aufnehmen zu lassen!

  3. Das ist als eine sich den Bücherfrauen verbunden fühlende Bloggerin auch eine gute Neuigkeit für mich. Herzlichen Dank, liebe Martha!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.